Laura Stigger kürt sich sensationell zur Doppelweltmeisterin

Für Panchowheels waren die beiden letzten Weltmeisterschaften von enormen Erfolg gekrönt. Mit Laura Stigger unterstützt Panchowheels eine der vielversprechendsten Talente in der Mountainbike Szene. So war es ganz klar, dass sie auch heuer wieder bei der UCI Mountainbike WM in der Lenzerheide (Schweiz) an den Start ging, um ihren Titel zu verteidigen. Die 17-Jährige, die im Juli in Graz auch schon ihr viertes EM-Gold erobert hatte, gewann überlegen mehr als drei Minuten vor Tereza Saskova (CZE) und Harriet Harnden (GBR).

„Es war einfach ein Wahnsinn! Die Stimmung war gewaltig, ohne die vielen Fans, die gekommen sind, wäre das nicht möglich gewesen. Ich habe einfach von Anfang bis zum Ende mein Bestes gegeben, da immer etwas passieren kann“, erklärte die Haimingerin nach ihrem Triumph.

Nur wenige Zeit später entschloss sich Laura Stigger überraschenderweise auch bei der UCI Straßenweltmeisterschaft in Innsbruck zu starten – ein Terrain welches Sie eigentlich nicht wirklich gewohnt ist. Sie wollte aber auch auf Weltkämpfe in ihrer Heimat und auf Titelkämpfe auf der Straße nicht verzichten. Denkbar knapp verlief der Rennverlauf: Stigger konnte sich im letzten Anstieg leicht von ihren Konkurrentinnen absetzen und den Vorsprung knapp bis ins Ziel halten. Stigger konnte sich somit sensationell zur ersten österreichische Weltmeisterin in einem Straßenrennen küren. Ein Tag den Laura Stigger wohl so schnell nicht mehr vergessen wird: „Die Fans haben mich so unterstützt und gepusht. Das war der Wahnsinn heute. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen.“

Das Team von Panchowheels gratuliert Laura recht herzlich zu diesem Erfolg. Eine Athletin dieser Kategorie unterstützen zu dürfen erfüllt uns mit stolz.

Laura Stigger war im Cross Country Bewerb auf STRIKE 29″ Laufrädern unterwegs, im Straßenrennen vertraute sie auf eine RUSH 38 Garnitur.